Bottcherei


Bald wird dieses alte Holz
Das von dir verachtet leer steht
Mit Erde auferstehen
Und mit Blattern gewaschen werden
Und es wird der Moment kommen
Wo die unzahlige reife Frucht es fullen wird
Honigfarbene Trauben…

Κostis Palamas
Zeitschrift Achaia Clauss, September 1977

BOTTCHEREI

varelatiko
VARELATIKO
D

ie Bottcherei gehorte zu den ersten Bauten des Gutlands. Hier haben griechische und auslandische Bottcher, vorwiegend Italiener, gearbeitet. Die Materialien der Bottcherei wurden von „ACHAIA“ in Griechenland oder im Ausland gekauft. Die Konstruktion, der Zusammenbau und die Reparatur eines Weinfasses erforderte gro?e Erfahrung, Geschick und Liebe furs Detail. Vom qualitativ guten Holz und von der guten Konstruktion der Fasser hingen zum gro?en Grad die Qualitat und der Geschmack und somit der Ruf der Weinkellerei ab. Das wusste G. Clauss genau und deshalb wollte er immer die perfektesten Fasser fur „ACHAIA“ haben, da sein Ziel immer die Produktion der „gottlichen Weine des Dionysos“ gewesen ist. Er kaufte fur deren Herstellung die besten Materialien und die besten fertigen Fasser aus Griechenland und aus dem Ausland. Ein „Auftrag“, der „In Patras, den 26. Marz 1883“ verfasst wurde, bezieht sich auf „leere Fasser aus Wildholz, die uns aus Italien geschickt werden“…

Die gro?en, mit Mavrodaphne gefullten Eichfasser, die sich im Kaiserlichen Keller befinden, erzahlen gemeinsam mit den von Hand geschriebenen Buchern eine Geschichte, die sich heute wie ein Marchen anhort. Es ist die Geschichte einer Epoche, in der das Leben langsamer verlief, die Fasser mit Karren transportiert wurden und die Konstruktion eines Fasses, je nach Gro?e, mehrere Tage dauerte. Die Bottcher, einzigartige Handwerker, haben mit ihrem Werk die griechischen Weine herausgestellt, da diese in den handgefertigten Holzfassern einen besonderen Geschmack erhielten, einen Geschmack, der die Muhen ihres Schopfers beinhaltete.
Die Konstruktionsmethode eines kleinen oder gro?en Fasses wird auf interaktive Weise im neuen Museumsraum „Bottcherei“ von Achaia Clauss dargestellt.

* Obige Studie wurde im Rahmen der Forschung verfasst, die von Frau Rodoula Stathaki-Koumari uber die handgefertigten Fasser von Achaia Clauss durchgefuhrt und 2011 mit dem Buchtitel „Die Weinbereitungsgesellschaft „Achaia“ und ihre handgefertigten Fasser“ veroffentlicht wurde.

PHOTOS

Photo credit : Konstantinos Tsachrelias

Weinkeller Daniilidos

Kaiserlicher Weinkeller

Besuchen Sie uns

Die steinernen Gebaude, die gro?en geschnitzten Eichfasser mit dem einhundert Jahre alten Mavrodaphne, der traditionelle Weinkeller fur die Begru?ung der Besucher, der neue Museumsraum „Bottcherei“ sowie die einzigartige Landschaft mit der wunderbaren Aussicht locken jedes Jahr Tausende von Besuchern an.

Start typing and press Enter to search